Von: Karl-Heinz Leitz
Datum: 20.11.2017
Kategorie: Hauptverein



Sport-Union bedankt sich bei Ehrungsabend für langjährige Vereinstreue – Acht 70-jährige Mitgliedschaften – darunter Ehrenmitglied Ingeborg Halter


Unterhaltsamer Abend im katholischen Gemeindezentrum mit Austausch vieler Erinnerungen


Die Neckarsulmer Sport-Union hatte ihre langjährigen Mitglieder zum Ehrungsabend in das katholische Gemeindezentrum St. Johannes eingeladen. In festlichem Rahmen standen diesmal Ehrungen für 2535 Jahre Mitgliedschaft an, sofern sich alle 55 Geladenen dazu eingefunden hätten. Mit Bewirtung, Bilderrückblick und vielen Gesprächen über alte Zeiten, gestaltete sich der Abend dann sehr unterhaltsam.

Nach dem gemeinsamen Sektempfang im Foyer, freute sich zu Beginn Vorstands-Vorsitzender Rolf Härdtner, über das Erscheinen der Gäste und hieß die Jubilare einschließlich der geladenen Ehrenmitglieder, Spartenleiter und Begleiter willkommen. Er bedankte sich bei den Jubilaren über die große Vereinstreue, die in heutiger Zeit gar nicht mehr so selbstverständlich ist. So wären in der noch jungen Geschichte der Sport-Union noch nie so viele Mitgliedsjahre zu ehren gewesen. Alleine acht 70-jährige Mitgliedschaften, darunter auch das ehemalige Vereinsvorsitzende der Sportvereinigung, Ingeborg Halter stünden zur Ehrung an.

Danach bat der Vereinsboss die Anwesenden sich für das Gedenken der im laufenden Jahr Verstorbenen zu erheben. Hinterher streifte der Vorstand vor allem den Spitzensport mit Bundesliganiveau innerhalb der Union, mit den Handballfrauen, Rugby und Triathlon. Auch habe das NSU-Tischtennis lange nicht mehr so gut dagestanden wie derzeit, sagte Härdtner. Bei seinem weiteren Streifzug sprach Härdtner auch die Schwimmer-Hochburg NSU in Süddeutschland an, die gute Chancen hätte, einige künftige Olympiakandidaten zu stellen. Hier seien die württembergischen Kurzbahnmeisterschaften am Wochenende 17.-19. November eine nächste große Herausforderung. Doch Härdtner warf auch die Frage auf, wie lange man hier ein solch hohes Niveau halten könne. Notwendig wären hierzu noch weitere Sportanlagen und eine Halle, um diesbezüglich die höheren Trainingsanforderungen abdecken zu können. Aber wo hernehmen - denn die Stadt habe kein Geld mehr - und man könne sich womöglich auch auf Kürzungen des Sport-Budgets einstellen. In seinen weiteren Ausführungen über den Sportbetrieb, nannte der Vorstandsvorsitzende die ganz hervorragende Jugendarbeit querbeet im Verein. Hier sei auch die Jugend der Sport-Union noch nie so erfolgreich wie derzeit gewesen. Dass im Jugendbereich überhaupt die besten Trainer notwendig sind, ist für ihn in diesem Zusammenhang Voraussetzung. Ein weiteres Ziel für den Verein sei es auch künftig hochkarätige Veranstaltungen nach Neckarsulm zu bringen. So sei die TT-Abteilung bereits am 25./26. November Ausrichter der Deutschen Jugendrangliste TOP 24 in der Ballei. Für nächstes Jahr laufen bereits im Fußball Vorbereitungen für einen Bundesliga-Cup für Nachwuchskicker, mit Teilnahme hochrangiger Vereine, zur Sichtung künftiger Nationalspieler.

Danach leitete Rolf Härdtner auf das zu erwartende Programm über, zunächst mit der Einstimmung durch Herbstbilder rund um den Scheuerberg, des Vereinsfotografen Karl-Heinz Leitz. Dem folgte die Ehrung der Jublilare und hinterher noch zur Auflockerung der Jubilarehrung zweier digitalen Bilderpräsentationen im Sport- und auch im Faschingsgeschehen des 70. Unterländer Faschings. Dazwischen rief Geschäftsführer Edgar Klaiber die Jubilare zum Ehrungsblock auf, wo die verdienten Mitglieder für 25-, 40-, 50-, 60- und 70 Jahre Mitgliedschaft, mit Ehrenabzeichen nebst Sektpräsent von Rolf Härdtner und Vorstandsmitglied Roland Stammler geehrt wurden

(Alle Namen siehe separate Aufstellung). Nachdem neben der guten Bewirtung an den Tischen mittels Snaks und diverser Getränke, zum Abschluss auch noch Kaffee und Kuchen gereicht wurde, ergaben sich an den Tischen noch viele intensive Gespräche rund um den aktuellen Sport sowie über alte Erlebnisse - und Zeiten der Vorgänger-Vereine.

 

 

Mitgliederzahlen der Älteren wachsen im Verein

Die Neckarsulmer Sport-Union ehrte durch die Vorstände Rolf Härdtner, Roland Stammler und Geschäftsführer Edgar Klaiber beim Ehrungsabend 2017 rechnerisch 2535 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Diese Zahl verteilt sich auf 55 Mitglieder. Geehrt wurde die Zugehörigkeit (einschließlich Vorgängervereine) für 25, 40, 50, 60 und 70 Jahre Mitgliedschaft.

25 Jahre sind im Verein: Susanne Arnold, Beatrix Bauer, Sabine Bauer, Ludwig Berthold, Theresia Berthold, Roland Böllinger, Severine Böllinger, Hanne Herrmann, Susanne Herrmann, Heiko John, Reiner Mayer, Uwe Schuster, Klaus-Dieter zur Linden.

40 Jahre: Uwe Christ, Ute Czak, Roland Guldi, Jürgen Kaufmann, Reiner Kazmeier, Uwe Kazmeier, Uwe Mionske, Lothar Samerski, Michael Schädel, Manfred Schorr, Stefan Sell, Tanja Zartmann. 50 Jahre: Hans Baumhauer, Ingrid Brausch, Jürgen Cornehl, Doris Elbl, Bruno Friebe, Ingeborg Gurr, Bernhard Herrmann, Werner Mackert, Elke Pfeiffer, Hella Riek, Quirin Schell, Anneliese Schneider, Klaus Schulz, Ingrid Vicino, Inge Wagner, Heinrich Welker.

60 Jahre: Armin Bauder, Paul Baumbusch, Gerd Geyer, Wolfgang Rieker, Feri Schmidt, Günter Seitz, Eberhard Stahl.

70 Jahre: Ingeborg Halter, Heinz Harst, Bruno Krämer, Hans Oberhardt, Elfriede Plakk, Klaus Römmele, Adelheid Werz, Hans Werz. 


 
Mitglied werden
Facebook